“Deutsch sein” von mir

“Durch die Flüchtlinge ist die Deutsch-Kultur in Gefahr.”
Nein!!!!!
Den deutschen Pass besitze ich, bin Staatsbürger, gehe wählen, war bei der Bundeswehr & fühle mich dieser Tage mal so gar nicht Deutsch. Mein Aussehen ist ja auch nicht Deutsch. Auch wenn mir nur Hitler erklären konnte was Deutsches Aussehen ist. Deutschland war für mich immer ein Einwanderungsland. Komisch, im Sommer bin ich dunkelbraun gebrannt und mit meinen Dunklen Haaren muss ich immer erst mein Maul aufmachen damit “Der Deutsche erkennt” das ich seiner Muttersprache mächtig (und meist mächtiger) bin.
In jedem Sommer sehe ich mich Rassismus ausgesetzt, doch seitdem der Terror “Die Festung Europa” (hört sich auch nach NS-Zeit an) erreicht hat ist es schlimmer. Ich kann das sehen, meine Freunde nicht. Für die bin ich der der ich bin – Deutsch, Freund, Mensch,…(vlt nicht in dieser Reihenfolge)
 
Meine Mutter sagt immer das wir Deutsch sind. Ich widerspreche ihr nicht, auch wenn ich das anders sehe & ich mich mehr als Europäer verstehe. Aber bin ich das? Was macht einen Europäer aus? Bin ich einer weil ich hier lebe?
Dann wäre ich Deutsch-Europäer mit Wurzeln in Ost-Europa (Kind der Sowjetunion) & vom Aussehen Süd-Europäer oder Mittelmeer-Mensch. Und die Religion nehme ich hier mal bewusst heraus! Und so einzigartig als Mensch der ich bin gibt es von mir noch mehr, viel mehr. Menschen die nicht wissen wohin sie gehören, wer sie sind und wie sie das andern können.
 
“Arbeite hart, lerne die Sprache & integriere dich.”
Was ein Scheiß!!!!
Wenn das nur reichen würde um die Schubladen in den Köpfen der Leute verschlossen zu halten. Optisch nicht Deutsch zu sein und vlt wie ein wenig Nordafrikanisch auszusehen reicht seid Sylvester/Köln aus um unter Generalverdacht gestellt zu werden. Und dann ist es auch egal ob Khalid Maschinenbau in Aachen studiert hat, hier geboren ist & eine Deutsche Freundin seid 7 Jahren hat.
 
Warum können wir, als Menschen, nicht andere Menschen als das erachten das Sie sind? Menschen.
Hat uns den die Geschichte nicht oft genug gezeigt das Kategorien, Schubladen und Klassifizierungen uns nicht weiterbringen? Grenzen sind auch nur von Menschen gezogen worden.
 
Serdar Somuncu hat mir vlt zu oft aus der Seele gesprochen. Ja, wir Deutschen-Ausländer hören uns Serdar an und lachen mit den Deutsch-Deutschen, aber verstehen ihn auf eine weise die der Deutsch-Deutsche (könnte man vlt auch Reichsdeutsche nennen) nicht begreifen kann.
 
“Das Problem ist das System.”
(Ich fasse mir an den Kopf) Du, Ich, JEDER ist das Problem!!!!
 
Vlt bin ich halt Deuter Rucksack tragend, Busticket kaufend, Ortnungsliebend, Kartoffeln essend, nur nicht zu viel arbeitend,….Mensch.
 
Unter dem Einfluss geschrieben von:
Sonne, Luft & “Daydreamin’” von Lupe Fiasco