Uncategorized

Im ÖPNV (politischkoorekt!)

Ich fahre ÖPNV, 4er Fahrtrichtung am Fenster & lese den General-(Verschweiger) Anzeiger…lese…lese…rege mich über den Kommentar auf, immerlich!,…lese und da steigen zwei jungen Dinger ein und setzten sich mir gegenüber.

Und jetzt kommt es, die unterhalten sich! Über das Küchen Ceranfeld der rechten (nur Positionsangabe und die auch nicht schlecht von optischen Eltern zu sein scheint – also die – rechts im gegensatz zur linken (Positionsangabe!)) der, auf maximaler Stufe des linken (Positionsangabe!) unterem Feldes nur ein “Flackern” von sich gibt. Die rechte (Positionsangabe!) führt das mal aus und die linke (Positionsangabe!) immer nickend und mit einem “mmhhh” & *mhhmmm” bejahend. Das 20 Minuten lang. Ich bin drauf und dran mir meine Kopfhörer zu implantieren und/oder mir mal schnell ein Telefonspiel herunterzuladen nur um das nicht mehr zu hören und abgelenkt zu sein.

Mir platzt gleich der Kragen und ich will interagieren, doch darf ich die beiden jungen Dinger vor Ihrer “Missbildung” schützen und Ihnen erklären wie das Leben funktioniert (bzw. ein E-Herd)? Ich bestreite innerlich einen Kampf – MEIN KAMPF, der Deutsche sagt “NICHT EINMISCHEN! LINKS (Positionsangabe!), RECHTS (Positionsangabe!)….” und der Ausländer so “erkläre Ihnen die Welt” doch da verändert sich die Situation Schlagartig.

Die linke (Positionsangabe!) sagt (O-TON!!!!): “Du, – ich glaube Du hast da einen Wackelkontakt.”

Die rechte (Positionsangabe!): “Ohhh, das kann sein.”

Stille – ist es vorbei? Habe ich ruhe vor dummen Phrasen? Nein.

Die linke (Positionsangabe!): “Ich glaube ich kauf mir den Kühlschrank doch in Beige.”

Die rechte (Positionsangabe!): “Ochh, ist ja toll. Das passt prima zu deiner Kaffeemaschine!”

Ich drücke die STOP-Taste und stehe auf. Ich bin ja auch angekommen. “Nächster Halt – Germaniastraße” dröhnt es durch den Bus – Ich bin da….